Expertenzentrum Energiewende für Nürnberg: Nichts als leere Ankündigungen

Schmitt_Bussinger_Helga_A

Die Landtagsabgeordnete Helga Schmitt-Bussinger, Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst, kritisiert den Rückzieher von Wirtschaftsministerin Aigner beim angekündigten „Expertenzentrum Energiewende Nürnberg“ scharf.

„Noch im Februar diesen Jahres kündigte Staatsministerin Aigner ihr geplantes ‘Expertenzentrum‘ als wichtigen Beitrag zum Erfolg der Energiewende in Bayern an. Kein halbes Jahr später ist davon nichts mehr übrig! Dabei zeigt sich gerade Nürnberg als Standort mit idealen Voraussetzungen zur Vernetzung von Forschung und Wirtschaft“, mahnt Schmitt-Bussinger an, „im Wirtschaftsministerium versucht man nun das Projekt im Sand verlaufen zu lassen, wirklich beschäftigt hat man sich damit wohl erst auf meine erneute Nachfrage“. Weiterlesen

Tag der Franken: SPD fordert Chancengleichheit für ganz Bayern

TdF_2015
Abgeordnete Schmitt-Bussinger, Aures und Rosenthal fordern solide Arbeit der Staatsregierung, um endlich Verbesserungen herzustellen.

Die BayernSPD-Landtagsfraktion fordert anlässlich des Tages der Franken am 2. Juli die Staatsregierung mit klaren Forderungen auf, für gleicherwetige Lebensverhältnisse im Freistaat zu sorgen. „Das gelingt nicht dadurch, dass das ‚Heimatministerium‘ als Bühne für politische Shows genutzt wird“, erklärt die Sprecherin der Mittelfranken in der SPD-Fraktion und Fraktionsvizin, Helga Schmitt-Bussinger. „Es braucht solide Arbeit, um Verbesserungen herzustellen.“ Weiterlesen

Zu wenig Geld für Kultur in Mittelfranken aus dem Kulturfonds

Schmitt_Bussinger_Helga_ADie stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Helga Schmitt-Bussinger, kritisiert die geringe Förderung von Projekten in Mittelfranken durch Mittel des Kulturfonds in Bayern. Die Regierung von Mittelfranken stehe hier in der Pflicht, Fördermöglichkeiten publik zu machen. Ausschluss Nürnbergs zudem nicht nachvollziehbar. Mittelfranken bekommt laut Schmitt-Bussinger von 6,39 Millionen Euro Gesamtsumme nur 241.900 Euro. Das entspricht einem Anteil von nur 3,8 Prozent an der gesamten Fördersumme für Bayern. „Gemessen an der Bevölkerung müssten es doppelt so viel sein“, gibt Schmitt-Bussinger, Mitglied im Kulturausschuss des Landtags zu bedenken. Immerhin konnten in Mittelfranken bspw. ein Musical der Komödie in Fürth, die Sanierung der Burgruine Hilpoltstein oder der Aufbau einer fränkischen Kammeroper am Dehnberger Hoftheater gefördert werden. Weiterlesen

Ehem. EWF in Nürnberg wird endlich barrierefrei

Die Nürnberger Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Helga Schmitt-Bussinger, freut sich, dass die ehem. Erziehungswissenschaftliche Fakultät (EWF) in Nürnberg endlich barrierefrei ausgebaut wird:

„Ein Hochschulgebäude in dem es keine Rampen und Aufzüge gibt, stellt für gehbehinderte Menschen eine enorme Hürde dar. So ist es leider bei der EWF. Im Zuge unserer Aktion „Bayern barrierefrei“ wurde uns das Problem auf bayernbarrierefrei.de gemeldet. Durch eine Anfrage an die Staatsregierung habe ich erfahren, dass im Zuge des Ausbaus der ehem. EWF das Gebäude nun endlich barrierefrei erschlossen wird. Ende 2016 soll es soweit sein“, freut sich Schmitt-Bussinger. Weiterlesen

Ohne Barrieren leben – geht das?

Sozialempfang_A

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Die Schwabacher Landtagsabgeordnete Helga Schmitt-Bussinger lud im Namen der  BayernSPD Landtagsfraktion zum Sozialempfang: „Ohne Barrieren leben – geht das?“ nach Roth ein. Eine große Anzahl an Betroffenen und Vertretern von entsprechenden Verbänden folgten der Einladung. Weiterlesen

„Quelle“-Versteigerung als Aufbruchssignal

Quelle-1024x511_A

 

Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Helga Schmitt-Bussinger, wertet den heutigen Kauf des Quelle-Gebäudes durch Sonae Sierra als ersten Schritt für eine gute weitere Entwicklung und sieht den Bedarf einer Hochschulnutzung in Teilen des Quelle-Gebäudes:

„Der Weg ist nun frei für eine Entwicklung des beeindruckenden Gebäudes. Die Mischkonzeption von Arbeiten, Wohnen, Einkaufen und öffentlicher Nutzung ist eine wirklich gute Kombination, die nun realisiert werden kann und nun auch möglichst zügig umgesetzt werden muss“, so die Abgeordnete. Weiterlesen

Sozialempfang „Ohne Barrieren leben – geht das?“

BArrierefrei-VA-Banner

Am Montag, den 08.06.2015 findet in Roth, Drahtzieherstraße 6 im AWO-Haus „Auf Draht“ um 18:00 Uhr der Sozialempfang statt.

Wir laden Betroffene, Verbandsvertreter und Politiker im Namen der BayernSPD-Landtagsfraktion ein, mit uns zu diskutieren, wo es bei uns mit der Barrierefreiheit hakt und wie Hürden beseitigt werden können. Weiterlesen

SPD-Fraktionsvize Schmitt-Bussinger kämpft für fränkischen Flugpionier Gustav Weißkopf

photo05
Luftfahrtpionier Gustav Albin Weißkopf, 1874-1927. Ihm gelang am 14. August 1901 mit seiner „Nr. 21″ der erste Motorflug der Welt. (mit freundlicher Genehmigung der Flughistorischen Forschungsgemeinschaft Gustav Weißkopf – FFGW)

 

Aktuelle Forschungsergebnisse könnten Luftfahrt-Geschichte neu schreiben

Die Vizevorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Helga Schmitt-Bussinger, kämpft für den fränkischen Luftfahrt-Pionier Gustav Weißkopf. Bisher habe Weißkopf keine angemessene historische Anerkennung vom Deutschen Museum erhalten – auch wenn jüngste Forschungsergebnisse für eine Umschreibung der Luftfahrt-Geschichte sprechen, kritisierte Schmitt-Bussinger am Mittwoch im Wissenschaftsausschuss des Landtags. Weiterlesen